Datenschutzinfo

20.11.2018

Um 17:28 Uhr wurden wir zu einem Einsatz ins Gewerbegebiet Merklinde alarmiert.

Nach Rückmeldung der Kreisleitstelle übernahmen wir dann die Grundschutzsicherung für das Stadtgebiet an der Feuerwache.

Einsatzreicher Start in den November

Am 02.11.2018 wurde unser Löschzug in den frühen Abendstunden zusammen mit der hauptamtlichen Wache und dem Löschzug Rauxel-Dorf zum Hbf nach Castrop alarmiert. Dort sollte nach ersten Meldungen aus einem Kesselwagen eine chemische Substanz austreten. Nach umfangreicher Erkundung und Rücksprache mit der Werkfeuerwehr Rütgers, welche ebenfalls in dem Einsatz involviert war, konnte Entwarnung gegeben werden. Bei dem Güterwagen handelte es sich um einen beheizten Kesselwagen, bei dem aus einem defektem Ventil Kondenswasser ausgetreten war. Nach ca. 45 Minuten war der Einsatz für uns beendet.

Am 06.11.2018 wurden wir gegen 10 Uhr zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in den Ortsteil Obercastrop alarmiert. Unser Eingreifen war jedoch nicht mehr erforderlich.

 

Am 11.11.2018 wurden wir um 23:11 Uhr zur Grundschutzsicherung alarmiert. Im Ortsteil Schwerin lief bereits ein länger andauernder Einsatz der hauptamtlichen Kräfte. Wenige Minuten nach der Alarmierung wurden wir mit dem Einsatzstichwort „Heimrauchmelder“ in den Ortsteil Rauxel alarmiert. Nach Eintreffen und erster Erkundung stellten wir fest, dass in einer Tiefgarage ein CO-Melder fehlerhaft ausgelöst hatte. Im Anschluss an diesen Einsatz sicherten wir noch für ca. 1 Stunde den Grundschutz für das Stadtgebiet an der Feuerwache.

12.10.2018

Heute waren wir mit einigen Kameraden schon ganz früh unterwegs zum Fliegerhorst nach Wunstorf. Dort hatten wir die Gelegenheit bekommen, an dem Bundeswehrstandort des Lufttransportgeschwaders die Flughafenfeuerwehr zu besichtigen und uns über die Arbeit der dortigen Fluglotsen zu informieren.

Nach den interessanten Eindrücken vom Vormittag machten wir danach noch bei herrlichstem Spätsommerwetter Abstecher zum Steinhuder Meer und zum Kaiser-Wilhelm-Denkmal, bevor wir die Rückfahrt nach Merklinde antraten.

11.10.2018

Heute wurden wir um 13:17 Uhr zur „Grundschutzsicherung“ alarmiert.

Kurz zuvor war die hauptamtlich Wache zu einer Schiffshavarie auf dem Rhein-Herne-Kanal alarmiert worden, wo ein Frachtschiff die Bladenhorster Brücke gerammt hatte und dabei der Fahrstand des Schiffes zerstört worden war. Insgesamt waren wir dann rund fünf Stunden im Einsatz, um den Grundschutz für das Stadtgebiet sicherzustellen.

06.10.2018

Heute hieß es um 9:30 Uhr für die Feuerwehr Castrop-Rauxel „Bahnunfall mit Tankkesselwagen und Personenzug“.

Zum Glück kein Realeinsatz, sondern es war der Auftakt für eine Gefahrgutübung im Bereich des Castrop-Rauxeler Hauptbahnhofes.

Bei dieser sog. „GSG 3 – Kreisübung“ (Gefährliche Stoffe und Güter) waren neben den Einsatzkräften aus Castrop-Rauxel weitere Kräfte aus dem Kreisgebiet beteiligt. Auch unser Löschzug war mit einer Gruppe bei der Übung vertreten.

Nach der angenommenen Übungslage wollte der Triebfahrzeugführer eines mit Reisenden besetzten Triebwagens auf Grund einer Störung im Zug die Fahrt von Gelsenkirchen nach Dortmund nicht weiter fortsetzten. In Absprache mit dem zuständigen Fahrdienstleiter kommt es zu einem außerplanmäßigen Halt im Castrop-Rauxeler Hauptbahnhof. Der Zug wird dabei auf ein Gleis umgeleitet, das jedoch bereits mit mehreren Kesselwagen besetzt ist. Bei dem Zusammenstoß werden mehrere Personen verletzt und es kommt zu einem Stoffaustritt aus einem der Kesselwagen.

Für die beteiligten Kräfte bestand die Aufgabe darin, in einer realistischen Lage praxisnah Einsatzabläufe bei einem Gefahrstoffeinsatz städteübergreifend zu üben. Schwerpunkt der Übung waren neben der Zusammenarbeit der Spezialeinsatzkräfte im GSG-Bereich, das besondere Vorgehen bei Einsatzlagen im Gleisbereich der Deutschen Bahn.

Die nachfolgenden Bilder vermitteln einen Eindruck von der Übung.

15.09.2018 Erfolgreiche Teilnahme am diesjährigen Leistungsnachweis

Nach dem anstrengenden Einsatz in der Nacht haben wir dann am Samstagnachmittag mit zwei Gruppen erfolgreich am diesjährigen Leistungsnachweis der Feuerwehren im Kreis Recklinghausen in Haltern am See teilgenommen.

Darius Szychowski erwarb dabei das Leistungsabzeichen in Silber für die dreimalige erfolgreiche Teilnahme, Markus Hartmann und Christian Keuchel das Leistungsabzeichen in Gold auf blauem Grund für zehnmalige erfolgreiche Teilnahme und Michael Marien das Leistungsabzeichen der Sonderstufe in Gold für fünfundzwanzigmalige erfolgreiche Teilnahme.

15.09.2018 Brandeinsatz Landwirtschaft

Um 1:14 Uhr wurden wir zum Brand einer Scheune auf der Bövinghauser Straße alarmiert. Ein Übergreifen des Feuers auf ein benachbartes Wohnhaus konnte dabei verhindert werden. Mehr als fünf Stunden waren wir dort im Einsatz.

Zur Werkzeugleiste springen