Datenschutzinfo

Aktion Tannenbaum 2020

11.01.2020 Alle Jahre wieder führen wir in unserem Löschbezirk die Tannenbaum-Sammelaktion durch. Neben den ausgedienten Weihnachtsbäumen sammeln wir dabei auch Spendengelder für die „Integrative Kindertagesstätte Oskarstraße“ des Caritasverbandes Castrop-Rauxel und unterstützen damit die dortige Arbeit.

Zum Start unserer diesjährigen Sammelaktion machte auch Bürgermeister Rajko Kravanja heute Morgen einen Abstecher zum Gerätehaus nach Merklinde.

Bei unserer diesjährigen Aktion kam heute die stolze Summe von 2.145 € an Spendengeldern zusammen, die wir an den Kindergarten überweisen können.

Hier nun einige Fotos von unserer diesjährigen Sammelaktion und dem Gruppenfoto mit Bürgermeister.

Aktion Tannenbaum am 11.01.2020 – Die Weihnachtsbäume werden wieder abgeholt

Am Samstag, 11. Januar 2020, werden die Weihnachtsbäume in Castrop-Rauxel wieder abgeholt. Die vielen Organisationen, die in Kooperation mit dem EUV Stadtbetrieb die Bäume einsammeln, tun dies gegen eine Spende für einen guten Zweck.

Von 9 bis 15 Uhr sind die Helfer unterwegs. Mitarbeiten werden die Freiwilligen Feuerwehren aus Merklinde, Castrop und Dorf Rauxel, die evangelische Kirchengemeinde Schwerin/Frohlinde, das Deutsche Rot Kreuz (DRK), das Technische Hilfswerk (THW), die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sowie die Kolpingsfamilien Henrichenburg und Frohlinde. Meist sind es die Jugendabteilungen.

Ohne Schmuck und Lametta

Weihnachtsschmuck und Lametta müssen vor der Abholung entfernt werden. Die Tannen werden zum neuen Bringhof Ickern gebracht und anschließend zur Stromerzeugung verbrannt.

Wichtig: Die Weihnachtsbäume müssen am Sammeltag bis spätestens 9 Uhr sichtbar am Straßenrand liegen. Eine nachträgliche Sammlung findet nämlich nicht statt.

Spendenpartner für jede Organisation

Jede Organisation hat sich einen Spendenpartner ausgesucht. Jeder Baum-Spender sollte direkt bei der Abholung auch das Geld dazu abgeben oder zeitnah überweisen.

Sollten am Sammeltag schwierige Straßenverhältnisse herrschen, kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen.

 

Bankverbindungen der Organisationen und deren Spendenzweck ↓

Read More

12.10.2019

Am heutigen Samstagnachmittag führten wir unsere diesjährige Abschlussübung auf dem Gelände der Firma „Wilhelm Büchter Kornbrennerei GmbH & Co KG“ an der Gerther Straße in Merklinde durch.

 

Nach der angenommenen Übungslage führten zwei Monteure einer Elektrofirma Installationsarbeiten durch. Ihren Firmenwagen parkten die Monteure dabei direkt vor dem Gebäude. Einer der beiden Monteure bemerkte nach einiger Zeit eine starke Verrauchung auf dem Hof. Er begibt sich nach draußen und stellte fest, dass sein Firmenwagen in Brand geraten ist. Der Monteur unternimmt einen Löschversuch mit einem Feuerlöscher, was jedoch ohne Erfolg bleibt und alarmiert daraufhin über den Notruf 112 die Feuerwehr. Da die Hauptamtliche Wache bereits anderweitig im Einsatz ist, wird unser Löschzug durch die Kreisleitstelle Recklinghausen alarmiert. Beim Eintreffen des Löschzugs steht der Firmenwagen in Vollbrand und das Feuer hat zwischenzeitlich auf den Dachstuhl des Gebäudes übergegriffen. Der Monteur kann auf Befragen unseres Einsatzleiters den letzten Aufenthaltsort seines Kollegen nicht genau bestimmen und vermutet ihn entweder im Erdgeschoss in den Sozialräumen oder im Dachgeschoss über den Garagen.

 

Neben der Menschenrettung und Brandbekämpfung bildeten weitere Übungsschwerpunkte das Herstellen der Anleiterbereitschaft mit der Drehleiter am Gebäude und der späteren Rettung eines verunfallten Atemschutzgeräteträgers sowie der Aufbau der gesamten Wasserversorgung für die vorgehenden Trupps auf dem Firmengelände. Traditionell war auch unsere Jugendfeuerwehr bei der Abschlussübung mit in die Lage eingebunden. Die Aufgabenstellung für unseren Nachwuchs war die Brandbekämpfung des brennenden Firmenwagens vor dem Gebäude.

 

Neben einer Vielzahl von Zuschauern waren auch Übungsbeobachter aus Reihen der Feuerwehr vor Ort dabei, die ein Augenmerk auf die Übungsabläufe hatten. Die Bilanz der anschließenden Manöverkritik unter Leitung von Wehrführer Ulrich Vogel fiel dabei positiv aus.

 

Nachfolgend einige Bilder von der diesjährigen Übung.

 

Abschlussübung 2019

 

Der Löschzug Merklinde wird gemeinsam mit seiner Jugendfeuerwehr am kommenden Samstag (12.10.2019) seine diesjährige Abschlussübung durchführen.

  • Übungsobjekt wird das Gelände der Firma „Wilhelm Büchter Kornbrennerei GmbH & Co KG“ an der Gerther Straße 98-104 im Ortsteil Merklinde sein.
  • Übungsbeginn ist um 15:00 Uhr.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, die Übung der Aktiven und des Feuerwehrnachwuchses zu beobachten und sich über die Arbeit der Merklinder Brandschützer zu informieren.

05.10.2019

Heute beendeten vier junge Kameraden aus unserem Löschzug erfolgreich ihren Atemschutzgeräteträger-Lehrgang.

Der Lehrgang schloss heute mit der theoretischen und praktischen Prüfung ab.

Die vier Nachwuchskräfte verstärken damit unsere aktiven Atemschutzgeräteträger.

Wir gratulieren den Kameraden an dieser Stelle.

Das obligatorische Gruppenfoto zeigt den gesamten Lehrgang mit den Ausbildern.

Jugendfeuerwehr übt mit Rettungshund

28.09.2019

Die Jugendfeuerwehr besichtigte am 28.09.2019 das Floriansdorf in Iserlohn, welches zur Brandschutz Schulung von Kindergärten, Schulen und anderen Jugendgruppen errichtet wurde.

Nach einer sehr interessanten Führung erfuhren wir, wie die Hundestaffel der Feuerwehr Iserlohn arbeitet.

Im Anschluss übte die Jugendfeuerwehr mit dem Rettungshund Bobby die Suche und Rettung von vermissten Personen.

 

29.09.2019

Tag der Feuerwehr Musik NRW 2019 in Haltern am See 

Neben einem Tag voller Musik, Workshops und ausgestellten Instrumenten in der Innenstadt von Haltern, gab der Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Merklinde ein Platzkonzert auf dem Marktplatz. 

Im Anschluss an die Veranstaltung endete der Abend gemütlich beim gemeinsamen Abendessen.

21.09.2019

Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit zwei Gruppen am Leistungsnachweis in Haltern teilgenommen und waren dabei erfolgreich. Rund 70 Gruppen waren bei schönstem Herbstwetter auf dem Gelände am Lippspieker zum diesjährigen Leistungsnachweis angetreten.Im feuerwehrtechnischen Teil war eine Löschangriffsübung mit einem Schaum- und zwei C-Strahl-Rohren durchzuführen, eine weitere praktische Aufgabe waren Knoten und Stiche, dann im theoretische Teil Fachfragen waren zu beantworten und dann galt es noch einen Staffellauf zu absolvieren.

Fünf Kameraden konnten sich über Leistungsabzeichen für 3-,10-, 20-, 30- und sogar 35-malige erfolgreiche Teilnahme am Leistungsnachweis freuen.

31.08.2019

Auch an diesem Wochenende war unsere Jugendfeuerwehr mit der beliebten Spritzwand und dem Wasserlabyrinth unterwegs. Diesmal waren sie beim Siedlungsfest in der Straße „Zehntfeld“ in Obercastrop zur Freude der dortigen Kinder mit dabei.

Hier einige Fotos vom Fest.

Zur Werkzeugleiste springen