Datenschutzinfo

30.06.2019

Bei unserer Jugendfeuerwehr stand an diesem Wochenende der Berufsfeuerwehr-Tag auf dem Übungsplan.

Dazu hatte sich unser Nachwuchs im Gerätehaus des Löschzugs – wie bei einer Berufsfeuerwehr – zu einer „24-Stunden-Schicht“ eingefunden. Treffen war am frühen Freitagabend. Die Schicht begann dann zunächst mit der Einteilung der Trupps und Übernahme der Einsatzfahrzeuge.

Das Betreuerteam um Jugendwart Markus Hartmann hatte für die Veranstaltung eine Reihe an Übungseinsätzen für den Nachwuchs vorbereitet. So galt es unter anderem bei einer Technischen Hilfeleistung eine eingeklemmte Person zu befreien oder eine angenommene Ölspur zu beseitigen. Die Jugendlichen waren mit Feuereifer bei der Sache. Beim Wachunterricht zwischen den Einsätzen bekamen sie von den Betreuern Wissenswertes zur Brand- und Löschlehre vermittelt und übten die Brandbekämpfung mit Feuerlöschern an einer gasbefeuerten Brandübungsanlage.

Aber auch der Spaßfaktor kam bei einem Hindernisparcours auf dem Gelände des Gerätehauses nicht zu kurz.

Daneben galt es auch noch den Küchendienst zu erledigen und die gemeinsamen Mahlzeiten vorzubereiten. Bei einem so prall gefüllten abwechslungsreichen Programm verging die „24-Stunden-Schicht“ für unseren Feuerwehrnachwuchs wie im Flug und endete dann am Samstagnachmittag.

Hier einige Fotos vom Berufsfeuerwehr-Tag in Merklinde.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Zur Werkzeugleiste springen