23.09.2017                                                             Bei sonnigem Herbstwetter konnten wir heute unsere Jahresabschlussübung durchführen. Übungsobjekt war das Gelände der Firma „Kunststoff Risse GmbH“ auf der Stahlbaustraße im Gewerbegebiet Merklinde. An dieser Stelle möchten wir uns bei der Firmenleitung bedanken, dass wir unsere Abschlussübung auf dem Betriebsgelände durchführen konnten.
Nach der angenommenen Übungslage hatte ein Spaziergänger austretenden Rauch aus dem Firmengebäude bemerkt und daraufhin den Notruf gewählt. Da die Kräfte der Hauptamtlichen Wache bei einem anderen Einsatz gebunden waren, wurden wir dorthin alarmiert. Die Erkundung durch den Löschzugführer ergab, dass zwei Mitarbeiter vermisst wurden.
Unter den Augen von Übungsbeobachtern aus anderen Löschzügen und vieler Zuschauer, die sich eingefunden hatten, wurde die Menschenrettung und Brandbekämpfung von zwei Gruppen von der Vorder- und Rückseite des Hallenkomplexes durchgeführt. Unsere Jugendfeuerwehr, die bei uns traditionell in die Abschlussübungen eingebunden ist, hatte dabei die Aufgabe, den Verwaltungstrakt zu Kühlen und eine Ferngasanlage zu sichern.
Bei der Übung wurden wir auch von Kameraden des Löschzuges Rauxel-Dorf mit deren Schlauchwagen (SW 1000) unterstützt, die von dem weiter entfernt liegenden Unterflurhydranten die Wasserversorgung zur Einsatzstelle sicherstellten.
Im Anschluss an die Übungsbesprechung klang die diesjährige Abschlussübung mit einem gemütlichen Teil im Gerätehaus aus.
Nachfolgend einige Fotos mit Impressionen von der diesjährigen Abschlussübung.

Zur Werkzeugleiste springen