„Aktion Tannebaum“ – 09.01.2016 *Update* Löschzug Merklinde spendet Erlös aus der Aktion Tannenbaum 2016

Löschzugführer Torsten Franke konnte den stolzen Betrag von insgesamt 1.452,05 Euro an die Geschäftsführerin des Caritasverbandes, Veronika Borghorst, übergeben. Die Spende ist der Erlös der diesjährigen Aktion Tannenbaum des Löschzuges Merklinde. Mit dem bei der Sammelaktion gesammelten Spenden unterstützen die Merklinder Brandschützer traditionell die Arbeit der „Integrativen Kindertagesstätte Oskarstraße“ des örtlichen Caritasverbandes.
Die Mitglieder des Löschzuges Merklinde kommen mit dem Sammelerlös der diesjährigen Aktion auf einen Gesamtbetrag von über 46.000 Euro an Spendengeldern, mit dem die Arbeit der Einrichtung in den letzten Jahrzehnten bisher unterstützt werden konnte. Wir sagen vielen Dank an die vielen Spender und mit Sicherheit bis zum nächsten Jahr.

 

Offizielle Pressemitteilung durch Michael Meissner -Pressesprecher- vom 05.02.2016

Neujahrsempfang 2016

22.01.2016 Im Rahmen des alljährlichen Neujahrsempfangs in der Feuerwache an der Frebergstraße erfolgte die Jubilar Ehrung für das abgelaufene Jahr. Unter den geehrten Kameraden war auch Joachim Gemander aus unserem Löschzug, der für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Castrop-Rauxel geehrt wurde.

Die Ehrungen und Verleihungen von Ehrenzeichen wurden vom stellvertretenden Landrat Harald Nübel, dem Bürgermeister der Stadt Castrop-Rauxel Rajko Kravanja, dem Feuerwehr-Dezernenten der Stadt Castrop-Rauxel Michael Eckhardt sowie dem stellvertretenden Bezirksbrandmeister und stellvertretenden Kreisbrandmeister Oliver Wegner vorgenommen.

Das Foto zeigt Joachim Gemander bei der Entgegennahme der Ehrenurkunde durch den stellvertretenden Landrat des Kreises Recklinghausen, Harald Nübel, und das Gruppenfoto zeigt alle anwesenden Jubilare in der Fahrzeughalle der Feuerwache.

„Aktion Tannebaum“ – 09.01.2016

Im diesjährigen Abfallkalender stellt der „EUV Stadtbetrieb Castrop-Rauxel“ die an der jährlich stattfindenden „Aktion Tannenbaum“ beteiligten Vereine und Organisationen vor. Die Fäden für die stadtweite Sammelaktion laufen beim Stadtbetrieb zusammen.

In dem Abfallkalender 2016 wird in jedem Monat des Jahres ein anderer Verein bzw. eine andere Organisation und deren Arbeit vorgestellt. Den Anfang im Monat Januar macht dabei unser Löschzug, wo sich Jugendfeuerwehr und Aktive alljährlich in den Dienst der guten Sache stellen.

 

 

Weitere Informationen und Termine zur „Aktion Tannebaum“ des EUV

Read More

Besuch beim WDR-Landesstudio Dortmund

Beim letzten Übungsabend hatten wir die Gelegenheit, einmal einen Blick hinter die Kulissen des WDR-Landesstudio in Dortmund werfen zu können. Bei einer spannenden Führung haben wir erfahren, wie dort die Lokalzeit Dortmund im 3. Fernsehprogramm produziert wird oder das Radiostudio von Innen aussieht, aus dem tagsüber WDR 4 seine Musikbeiträge sendet. Beeindruckend war für uns, wie viel Technik und Knowhow erforderlich ist, um sekundengenau Beiträge in eine Fernseh- oder Radiosendung einzustellen oder auch wie die Verkehrsredaktion ihre Informationen für die halbstündlichen Verkehrshinweise bekommt. 

 

 

Gemeinsame Jahresübung der Löschzüge Habinghorst und Merklinde

24.10.2015 Die diesjährige Jahresübung führte der Löschzug Habinghorst gemeinsam mit dem Löschzug Merklinde durch. Übungsobjekt war das Betriebsgelände der Firma Spedition Dufhues auf der Straße Zum Düker im Ortsteil Habinghorst.

Nach der angenommenen Übungslage waren Firmenmitarbeiter mit Ladearbeiten in der Lagerhalle der Spedition beschäftigt, als sie bemerkten, dass ein Auflieger aus unbekannten Gründen Feuer gefangen hatte. Den Mitarbeitern gelang es noch, den brennenden LKW aus der Halle zu fahren. Sie konnten jedoch ein Übergreifen des Feuers auf die Halle nicht verhindern. Während ein Mitarbeiter den Feuerwehrnotruf absetzte, versuchten zwei andere Mitarbeiter noch den Brand im Lager zu löschen und wurden danach aber vermisst. Durch Funkenflug kam es ferner zu einem Brand auf dem Betriebshof gelagerter Euro-Paletten.

Mit dieser angenommenen Einsatzlage sahen sich die Löschzüge Habinghorst und Merklinde bei Eintreffen am Übungsobjekt konfrontiert. In die  Jahresübung waren traditionell auch die Jugendfeuerwehren beider Löschzüge eingebunden. Die Schwerpunkte der Übung lagen neben der Menschenrettung und Brandbekämpfung auch auf dem Aufbau einer ausreichenden Wasserversorgung aus dem nahe gelegenen Rhein-Herne-Kanal. Insgesamt rund 70 Einsatzkräfte beider Löschzüge und der beteiligten Jugendfeuerwehren waren an der Übung beteiligt. Gerade für die Nachwuchskräfte in den beteiligten Jugendfeuerwehren war die gemeinsame Übung mit den Aktiven wieder ein besonderes Highlight.

Nach der abschließenden Manöverkritik zeigte sich Einsatzleiter Andreas Schilling sehr zufrieden über die gezeigten Leistungen.

 

Jahresabschlussübung Feuerwehr Castrop-Rauxel Löschzug Merklinde

Jahresabschlussübung des Löschzuges Merklinde

Am gestrigen Samstag führte der Löschzug Merklinde seine diesjährige Jahresabschlussübung durch. Diesmal wurde die Übung auf dem Gelände des Gerätehauses an der Wittener Straße durchgeführt. Grund für diese eher ungewöhnliche Örtlichkeit war der Umstand, dass man Zuschauern, Interessierten und Freunden des Löschzuges neben der Einsatzübung auch die Gelegenheit geben wollte, sich auch über das Ergebnis der durchgeführten umfangreichen Renovierungsarbeiten im Gerätehaus des Löschzuges Merklinde selber ein Bild zu machen.

Schwerpunkt der Abschlussübung war eine sogenannte „Patientenorientierte Rettung“. Nach der angenommenen Einsatzlage war ein PKW auf Grund überhöhter Geschwindigkeit von der Straße abgekommen und gegen eine Straßenlaterne geprallt. Der Fahrer ist eingeklemmt und aus dem Motorraum des PKW dringt Rauch. Da die Kräfte der Hauptamtlichen Wache in einem anderen Einsatz gebunden sind, wird der Löschzug Merklinde alarmiert. Die zufällig anlässlich ihres „Berufsfeuerwehrtages“ im Gerätehaus anwesende Jugendfeuerwehr rückt mit den ersten Kräften des Löschzuges aus und übernimmt Löscharbeiten.

Den zahlreichen Zuschauern wurde bei der Übung anschaulich demonstriert, wie die Feuerwehr bei der Durchführung einer technischen Rettung in enger Abstimmung mit dem Rettungsdienstpersonal arbeitet und welche weiteren Sicherungsmaßnahmen auch gegen eine mögliche Brandgefahr erforderlich sind. Hierbei konnten die Jugendfeuerwehrleute ihr Können im Umgang mit Strahlrohren und Feuerlöschern unter Beweis stellen.

 

Sollten Sie uns Fotos zusenden wollen, zur freien Verwendung können Sie dieses gern unter medien@loeschzug-merklinde.de. (Bitte beachten Sie das die Emails nicht grösser als 5 MB sind.)
Einen Bericht in den Ruhrnachrichten finden Sie HIER

 

 

 

Jahresabschlussübung des Löschzuges Merklinde

Am kommenden Samstag, 12.09.2015 findet die diesjährige Jahresabschlussübung „Patientenorientierte Rettung“ des Löschzuges Merklinde auf dem Gelände des Feuerwehrgerätehauses an der Wittener Straße 274 statt. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten im Gerätehaus lädt der Löschzug insbesondere seine passiven Mitglieder, Ehemalige, Interessierte und Freunde des Löschzuges Merklinde hierzu ein. Neben Aktivitäten im und um das Gerätehaus wird sich auch die Jugendfeuerwehr präsentieren.

Die Veranstaltung beginnt um 13 Uhr und die Jahresabschlussübung findet um 15 Uhr statt.

 


Michael Meissner
      -Pressesprecher-

 

Unwetterwarnung 25.07.2015

Unwetterwarnung vom 25.07.2015Der Deutsche Wetterdienst warnt: 

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN

für Kreis Recklinghausen

gültig von: Samstag, 25.07.2015 14:00 Uhr

bis: Samstag, 25.07.2015 21:00 Uhr ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

Ab heute Nachmittag muss mit einer weiteren Zunahme des Windes gerechnet werden. Dann sind schwere Sturmböen um 95 km/h (Bft 10), vereinzelt auch orkanartige Böen um 110 km/h (Bft 11) möglich, die angesichts der belaubten Vegetation zu unwetterartigen Auswirkungen führen können.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie Abstand zum Beispiel von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

DWD / Vorhersagezentrale Offenbach

Wir möchten insbesondere vor dem betreten der Wälder warnen da aufgrund der Belaubung die Windlast der Bäume sehr gross ist.

Quelle:http://www.feuerwehr-cr.de

 

 

Wasserrohrbruch mit Überschwemmung auf der Lange Straße in Castrop Rauxel, Ickern

In der Nacht zum 23.06.2015 wurde die Feuerwehr um 3:20 Uhr zu einem Einsatz auf die Lange Straße in Höhe Hausnummer 180 gerufen, weil dort ein Bewohner festgestellt hatte, dass sein Keller unter Wasser steht.

Den eintreffenden Einsatzkräften bot sich ein unwirkliches Bild – die komplette Fahrbahn und die angrenzenden Grundstücke im diesem Bereich der Lange Straße waren komplett überflutet. Sofort wurden weitere Einsatzkräfte zu Einsatzstelle nachalamiert.
Um 3:49 Uhr entschied der Einsatzleiter aufgrund der Einsatzlage, Vollalarm für alle fünf Löschzüge im Stadtgebiet Castrop-Rauxel auszulösen und eine Alarmierung des Technischen Hilfswerks zur Unterstützung zu veranlassen.

Mehrere Stunden waren die Einsatzkräfte dabei, Wasser aus Gebäuden zu pumpen. Nicht nur Straßen und Gehwege, sondern auch viele Häuser waren Opfer der Wassermassen.

Grund für die Überflutung war ein Defekt einer Wasserhauptleitung mit 500 mm Durchmesser, die komplett geplatzt war. Teile der Fahrbahndecke der Lange Straße wurden dabei komplett zerstört. Zwischenzeitlich war die Leitung vom Wasserversorger abgesperrt worden. Auch der Strom musste für das betroffene Gebiet aus Sicherheitsgründen abgestellt werden. Haushalte in Dortmund, Lünen-Brambauer und Castrop-Rauxel waren zeitweise ohne Wasser.

Die Lange Straße ist zwischen dem Bereich Sünderlingstraße und dem Kreisverkehr Recklinghauser Straße voll gesperrt. Wie lange die Sperrung noch dauert, ist noch nicht zu sagen, aber es wird sicherlich mehrere Tage dauern.

Read More

Wettkampf der Jugend – Leistungsspange Haltern 2015

Jugendfeuerwehr erfolgreich bei der Leistungsspange in Haltern

Am Samstag den 20.06.2015 nahm eine gemeinsame Gruppe aus den Jugendfeuerwehren der Löschzüge Rauxel-Dorf und Merklinde erfolgreich am Wettkampf um die Leistungsspange des Deutschen Jugendfeuerwehrverbandes teil. Bei der landesweiten Abnahme der Leistungsprüfung für Jugendfeuerwehren waren insgesamt 25 Gruppen aus ganz NRW in der Stadt Kall (Kreis Euskirchen) angetreten.

Die Leistungsspange ist das höchste Leistungsabzeichen des Deutschen Jugendfeuerwehrverbandes. Um diese Auszeichnung zu erhalten, mussten die Jugendfeuerwehrangehörigen fünf Disziplinen erfolgreich absolvieren. Dazu gehörten der Aufbau eines Löschangriffs mit drei Strahlrohren, das schnelle und exakte Verlegen einer Schlauchleitung, ein Staffellauf über 1.500 Meter, Kugelstoßen und eine theoretische Prüfung zu Themen rund um die Feuerwehr sowie aktuellen gesellschafts- und jugendpolitischen Fragen.

Read More

Zur Werkzeugleiste springen