Wasserrohrbruch mit Überschwemmung auf der Lange Straße in Castrop Rauxel, Ickern

In der Nacht zum 23.06.2015 wurde die Feuerwehr um 3:20 Uhr zu einem Einsatz auf die Lange Straße in Höhe Hausnummer 180 gerufen, weil dort ein Bewohner festgestellt hatte, dass sein Keller unter Wasser steht.

Den eintreffenden Einsatzkräften bot sich ein unwirkliches Bild – die komplette Fahrbahn und die angrenzenden Grundstücke im diesem Bereich der Lange Straße waren komplett überflutet. Sofort wurden weitere Einsatzkräfte zu Einsatzstelle nachalamiert.
Um 3:49 Uhr entschied der Einsatzleiter aufgrund der Einsatzlage, Vollalarm für alle fünf Löschzüge im Stadtgebiet Castrop-Rauxel auszulösen und eine Alarmierung des Technischen Hilfswerks zur Unterstützung zu veranlassen.

Mehrere Stunden waren die Einsatzkräfte dabei, Wasser aus Gebäuden zu pumpen. Nicht nur Straßen und Gehwege, sondern auch viele Häuser waren Opfer der Wassermassen.

Grund für die Überflutung war ein Defekt einer Wasserhauptleitung mit 500 mm Durchmesser, die komplett geplatzt war. Teile der Fahrbahndecke der Lange Straße wurden dabei komplett zerstört. Zwischenzeitlich war die Leitung vom Wasserversorger abgesperrt worden. Auch der Strom musste für das betroffene Gebiet aus Sicherheitsgründen abgestellt werden. Haushalte in Dortmund, Lünen-Brambauer und Castrop-Rauxel waren zeitweise ohne Wasser.

Die Lange Straße ist zwischen dem Bereich Sünderlingstraße und dem Kreisverkehr Recklinghauser Straße voll gesperrt. Wie lange die Sperrung noch dauert, ist noch nicht zu sagen, aber es wird sicherlich mehrere Tage dauern.

Read More

Wettkampf der Jugend – Leistungsspange Haltern 2015

Jugendfeuerwehr erfolgreich bei der Leistungsspange in Haltern

Am Samstag den 20.06.2015 nahm eine gemeinsame Gruppe aus den Jugendfeuerwehren der Löschzüge Rauxel-Dorf und Merklinde erfolgreich am Wettkampf um die Leistungsspange des Deutschen Jugendfeuerwehrverbandes teil. Bei der landesweiten Abnahme der Leistungsprüfung für Jugendfeuerwehren waren insgesamt 25 Gruppen aus ganz NRW in der Stadt Kall (Kreis Euskirchen) angetreten.

Die Leistungsspange ist das höchste Leistungsabzeichen des Deutschen Jugendfeuerwehrverbandes. Um diese Auszeichnung zu erhalten, mussten die Jugendfeuerwehrangehörigen fünf Disziplinen erfolgreich absolvieren. Dazu gehörten der Aufbau eines Löschangriffs mit drei Strahlrohren, das schnelle und exakte Verlegen einer Schlauchleitung, ein Staffellauf über 1.500 Meter, Kugelstoßen und eine theoretische Prüfung zu Themen rund um die Feuerwehr sowie aktuellen gesellschafts- und jugendpolitischen Fragen.

Read More

Besuch Evonik in Köln am 20.06.2015

Dank Markus Franke hatten wir die Möglichkeiten die Werksfeuerwehr der Evonik Werke in Köln Wesseling zu besuchen.

Wir wurden hier zum einen informiert, welche Unterschiede es zwischen Werksfeuerwehren und den öffentlichen gibt, aber durften wir auch den sehr umfangreichen Fuhrpark der Werksfeuerwehr bestaunen. Eigene Pumpwerke, fest installierte Wasserwerfer sowie groß dimensionierte Löschfahrzeuge waren beeindruckend.  Einige praktische Vorführungen haben uns dann auch die Leistung der Fahrzeuge gezeigt. Die Feuerwehr der Evonik ist jedenfalls ausgerüstet für den Fall der Fälle. Wir danken auf diesem Wege auch nochmal den Personen die sich die Arbeit für uns gemacht haben. Ihr findet wie immer einige Impressionen im unteren Teil.

Evonik

Read More

Technische Hilfeleistung/Einsatzübungen

Ein etwas verspäteter Bericht zur Übung am 08.06.2015. Am alten Standort der Stadtwerke wurde hier technische Hilfeleistung sowie die Ausrüstung auf den Fahrzeugen geübt. Schere/Spreizer, Beleuchtung, Steckleitern und Hebekissen waren im praktischen Einsatz.

Mehr Bilder findet Ihr hier…. weiter geht’s am 22.06.2015 mit Wasserförderung über weite Wegstrecken und anschließend schmeißen wir den Grill an.

Read More

Zimmerbrand in Castrop-Rauxel 19.05.2015

Ein Trockner hat sich am frühen Dienstag Abend in einer Wohnung, in der Dortmunder Straße entzündet. Die Hauptamtlichen Kräfte sowie der Löschzug 5 waren schnell am Einsatzort. Aus dem Löschzug 5 rückten dann auch kurzfristig noch Kameraden nach, die bei einer offiziellen Verabschiedung zugegen waren.

Löschzug 5 war mit 19 Kameraden vor Ort, Alarmierung fand um 19.31Uhr statt. Der brennende Trockner wurde schnell gefunden und gelöscht, über einen Lüfter wurde die Wohnung schnell rauchfrei gemacht.

Zur Werkzeugleiste springen