Datenschutzinfo

24.10.2015 Die diesjährige Jahresübung führte der Löschzug Habinghorst gemeinsam mit dem Löschzug Merklinde durch. Übungsobjekt war das Betriebsgelände der Firma Spedition Dufhues auf der Straße Zum Düker im Ortsteil Habinghorst.

Nach der angenommenen Übungslage waren Firmenmitarbeiter mit Ladearbeiten in der Lagerhalle der Spedition beschäftigt, als sie bemerkten, dass ein Auflieger aus unbekannten Gründen Feuer gefangen hatte. Den Mitarbeitern gelang es noch, den brennenden LKW aus der Halle zu fahren. Sie konnten jedoch ein Übergreifen des Feuers auf die Halle nicht verhindern. Während ein Mitarbeiter den Feuerwehrnotruf absetzte, versuchten zwei andere Mitarbeiter noch den Brand im Lager zu löschen und wurden danach aber vermisst. Durch Funkenflug kam es ferner zu einem Brand auf dem Betriebshof gelagerter Euro-Paletten.

Mit dieser angenommenen Einsatzlage sahen sich die Löschzüge Habinghorst und Merklinde bei Eintreffen am Übungsobjekt konfrontiert. In die  Jahresübung waren traditionell auch die Jugendfeuerwehren beider Löschzüge eingebunden. Die Schwerpunkte der Übung lagen neben der Menschenrettung und Brandbekämpfung auch auf dem Aufbau einer ausreichenden Wasserversorgung aus dem nahe gelegenen Rhein-Herne-Kanal. Insgesamt rund 70 Einsatzkräfte beider Löschzüge und der beteiligten Jugendfeuerwehren waren an der Übung beteiligt. Gerade für die Nachwuchskräfte in den beteiligten Jugendfeuerwehren war die gemeinsame Übung mit den Aktiven wieder ein besonderes Highlight.

Nach der abschließenden Manöverkritik zeigte sich Einsatzleiter Andreas Schilling sehr zufrieden über die gezeigten Leistungen.

 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zur Werkzeugleiste springen